Impressum 
Startseite
Unternehmen
Klimatechnik
- Architekten / Planer
- Büro / Gewerbebereich
- EDV / Technikräume
- Wohnbereich
- Split- und Multisplit-Systeme
- Kaltwassersysteme
Kältetechnik
Lüftungstechnik
Umweltwärme
Wartung
Engineering
Kontakt
Unsere AGB's
Sie wollen mehr über Splitklimaanlagen oder über Multi-Splitsysteme erfahren?
.........................................................................................................

Eine Splitklimaanlage besteht aus einem Innengerät (Verdampfer) und einem Außengerät (Kälteaggregat).
Eine Multi-Split-Klimaanlage besteht aus mehreren Innengeräten und einem Außengerät.

Das Besondere bei Multi-Split-Klimaanlagen ist die Leistungsregelung. Das Kälteaggregat muss in der Lage sein, sich auf stark unterschiedlichen, wechselnden Bedarf anzupassen. Das wird mit meist mit einem drehzahlgesteuerten Kompressor und einem variablen Kältemittelstrom erreicht. Daher heißen solche Anlagen auch VRV- oder VRF-Anlagen (engl. Variable Refrigerant Volume oder Variable Refrigerant Flow). Eine weitere Besonderheit bei diesen Anlagen ist, dass die Kältemitteleinspritzung in die Verdampfer (Innengeräte) mit einem elektronischen Expansionsventil erfolgt, anstatt mit einem einfachen thermostatischen Ventil. Elektronische Expansionsventile ermöglichen der Multi-Split-Klimaanlage einen energieeffizienten, sparsamen Betrieb, da sie erheblich genauer arbeiten als herkömmliche Ventile. Bei den VRV-/VRF-Anlagen wird immer nur so viel Kühlenergie erzeugt, wie tatsächlich verbraucht wird.

Splitklima-und Multisplitklimaanlagen arbeiten im wesentlichen nach dem gleichen Prinzip; sie arbeiten in der Regel mit einem geschlossenen Kältekreislauf in dem sich ein Kühlmittel befindet. Die einzelnen Komponenten sind über Rohrleitungen verbunden. Mit Hilfe eines Kompressors, der sich im Außengerät befindet, wird gasförmiges Kältemittel verdichtet. Durch die Verdichtung des Kältemittelgases steigt sowohl dessen Druck als auch die Temperatur. Dieses verdichtete, heiße Gas wird über eine Rohrleitung zu einem Wärmeaustauscher geführt, dem Verflüssiger. Bei Splitklima- und Multi-Split-Klimaanlagen befinden sich Kompressor und Verflüssiger gemeinsam in einem Aggregat (Außenteil). Dadurch, dass das Außenteil im Freien steht, kann das heiße Kältemittelgas im Verflüssiger durch die Außenluft gekühlt werden. Es gibt Wärme an die Umgebungsluft ab, dabei verflüssigt es sich. Damit dieser Vorgang schneller und besser funktioniert, nimmt man einen Ventilator zu Hilfe.
Das nun flüssige, unter hohem Druck stehende Kältemittel wird zu einem weiteren Wärmeaustauscher geführt, dem Verdampfer (Innengerät). Ein Ventil mit einer Düse am Verdampfereingang dient als Druckminderer und spritzt Kältemittel in das Innengerät. Mit einem Gebläse wird warme Raumluft an den Lamellen des Wärmetauschers im Innengerät vorbei geführt. Durch den niedrigeren Druck im Verdampfer und die zugeführte Wärme wird das Kältemittel wieder gasförmig. Dabei nimmt es die Umgebungswärme auf. Als gasförmiges Kältemittel wird es vom Kompressor angesaugt und verdichtet. Der Prozess beginnt von neuem.

Split- und Multisplitklimaanlagen arbeiten im Gegensatz zu mobilen oder Kompaktklimageräten erheblich leiser und sparsamer.
Von Brion konzipierte Klimaanlagen erfüllen neben der Regelung der Raumtemperatur noch weiterere Funktionen, die zu einer gesünderen Arbeits-- oder Wohnumgebung beitragen.
Um die Raumluft sauber zu halten, sind die hochwertigen Innengeräte neben einem Staubfilter auch mit einem neuartigen, elektrostatisch wirkenden Luftreinigungssystem ausgestattet. Dadurch bleibt die Luft länger"frisch".
Einige Hersteller bieten sogar spezielle Einrichtungen für Splitklimaanlagen an, mit denen Mikroorganismen abgetötet werden, was die Hygiene in der Raumluft verbessert.
Die Absenkung der Raumluftfeuchte im Sommer führt zu weiterem Komfort.
Moderne Klimasysteme bieten außerdem die Möglichkeit im Wärmepumpenbetrieb zu heizen. Besonders leistungsstarke Anlagen arbeiten im Heizbetrieb bei Außentemperaturen von bis -25°C.
Extrem leise Betriebsgeräusche der Innengeräte ab 22 dB(A) sind ein weiterer Vorteil von leistungsfähigen Split- und Multisplitklimaanlagen.

Für einige Multi-Split-Systeme ist als Zubehör sogar ein Modul für eine zertifizierte Betriebskostenabrechnung erhältlich. So kann jeder Vermieter seinen Mietern eine leistungsfähige und sparsame Klimatisierung ermöglichen und die Kosten dafür auf die Miete umlegen. Der tatsächliche Verbrauch jeder einzelnen Verbrauchsstelle lässt sich dokumentieren und kWh-genau abrechnen.


brion_mini_Multi_Split_schema


brion_multi_split_schema


© 2007 - designed by Delta Agentur